Procedere und Abrechnung

Grundsätzlich führe ich die Therapie auf Anweisung des Arztes durch, d. h. dass Privatpatienten eine Verordnung vom Kinderarzt, Neurologen, Allgemeinarzt etc. (jeder Arzt kann Logopädie verordnen) benötigen. Termine werden ausschließlich nach vorheriger Absprache vergeben, aus organisatorischen Gründen gibt es keine offene Sprechstunde.

Privatpatienten

Um meine Privatpreise nachvollziehbar, transparent und rechtssicher zu gestalten, rechne ich nach der GebüTh (Gebührenübersicht für Therapeuten). Die GebüTh setzt einen klaren Preisrahmen fest und erläutert, wie die Preise für einzelne Leistungen zustande kommen.

Wichtiger Hinweis: Nicht alle privaten Krankenkassen übernehmen die kompletten Behandlungskosten. Fälschlicherweise werden häufig die Beihilfesätze, die seit über 15 Jahren nicht erhöht worden sind, als Grundlage der Berechnung angegeben. Diese Sätze liegen teilweise unterhalb der Sätze für gesetzlich Versicherte. Die beihilfefähigen Höchstsätze sind entgegen der Aussagen einiger Versicherungen keine amtlichen Preislisten, sondern begrenzen nur den Zuschuss des Beihilfegebers auf eine nach Auskunft des Bundesministeriums „nicht kostendeckenden Satz“.

Bitte erkundigen Sie sich vor Behandlungsbeginn nach den Leistungen ihrer Krankenkasse. Ich händige Ihnen gerne Infomaterial aus, welches Sie ggf. für die Argumentation mit Ihrer privaten Krankenkasse nutzen können.

Selbstzahler

Gerne können Sie auch als gesetzlich versicherte Person zu mir kommen. Sie müssten hierzu anstatt einer Heilmittelverordnung für Kassenpatienten eine Privatverordnung mitbringen (die kann Ihnen ebenfalls Ihr Arzt ausstellen, wenn eine medizinische Notwendigkeit vorliegt).
Die Kosten der Therapie entsprechen dem derzeit gültigen Kassensatz und müssen von Ihnen selbst beglichen werden.

Zusätzliche IGel Leistungen für Selbstzahler:

  • Klinische Lerntherapie
  • Sprachstandsscreening
  • Elternabende zu den Themen Sprachentwicklung und Sprachförderung
  • Schulungen für Fachkräfte
  • Beratung rund um das Thema Sprache (z. B. mehrsprachige Erziehung, Sprachförderung im Alltag)

Wichtiger Hinweis: Die oben aufgeführten Leistungen sind „Individuelle Gesundheitsleistungen“ (kurz IGel). Diese Leistungen werden von den Kassen nicht gedeckt und werden daher für interessierte Selbstzahler angeboten.

Bei allen Fragen stehe ich Ihnen jederzeit zur Verfügung!